Auswertung des Verdichtungsgrades über die dynamische Fallplatte auf dünnen Gründungspolstern

Die Auswertungen hinsichtlich eines Nachweises der Verdichtung mit dynamischem Plattendruck (TP BF-StB, Teil 8.3 ) auf dünneren Polsterschichten mit unterliegenden weicheren bindigen Boden sind sehr problematisch. Oft werden die gemessenen Verdichtungen nach den ZtVE StB für einen GE, SE, SW, SI von Edyn = 35 MN/m² (Dpr = 98 %) oder Edyn = 30 MN/m² (Dpr = 97 %) nicht erreicht, obwohl nachweislich durch Zylinderentnahme oder Densitometer ein ausreichender Verdichtungsgrad gemessen wurde.
Jeder, der Verdichtungsprüfungen selbst durchführt, kennt die Problematik. Woran liegt das?  Wir haben uns die Mühe gemacht, Verdichtungen mit unterschiedlichen Methoden zu prüfen und mit der dynamischen Fallplatte zu vergleichen. Hier die ersten Ergebnisse die auf Grundlage  mehrerer Versuche, wo jeweils die Dichten der Zylinder oder die Dichten des Densitometer und dyn. Fallplatte gleichzeitig gemessen wurden. Alle Versuche wurden auf dem gleichen Untergrund durchgeführt. Weiterhin wurde die Polsterdicke durch Sondierung genau bestimmt. Die Steifigkeit der unterlagernden bindigen Schicht (UL bis UM) wird mit Es =7-10 MN/m² angenommen. (abgetragene überlagernde Schicht ca. 3,5 m) Die Ungleichförmigkeit der Polsterschicht liegt bei etwa U=6

 

In der Auswertung ist eine deutliche Abhängigkeit zu erkennen, dass trotz geringerer gemessener dynamischer Module die Proctordichten eingehalten wurden.

In der obenstehenden Grafik sind die Messwerte übersichtlich dargestellt. Nach unseren Erkenntnissen kann ein großer Einfluss auf das Ergebnis durch eine unterlagernde bindige Schicht bestätigt werden. Die Wirktiefe der dyn. Fallplatte (dyn. Plattendruck) wird, wie auch im Straßenforschungsheft bestätigt, mit  bis zu 60 cm bestimmt.

FAZIT: Die zu erreichenden Vorgaben Edyn der ZTVE STB sind für Polsterstärken <60 cm auf weicheren Untergründen nicht gültig.

siehe auch: Straßenforschungsheft 533 der Universität Wien „Der dynamische Lastplattenversuch mit  dem leichten Fallgewicht Grundlagenforschung und praktische Anwendung“ -2003 (sehr empfehlenswert!)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.